Archiv des Autors: SalonAdmin

Rundmail #12, 2017-02

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

am Donnerstag 09. März wollen wir ein Thema vom Juni 2016 vertiefen, den Evolutionären Dialog, wie ihn Mike Kauschke bei uns am im Juni 2016 vorgestellt hat.

Als aktuelles Thema haben wir  gewählt: Rechtspopulismus. Was macht das mit uns?

Veranstaltungs-Link

Falls jemand im Juni nicht dabei war und um sich auf den Abend vorzubereiten, hier sind unsere 5 Regeln oder Haltungen des Evolutionären Dialogs:

  1. Ein wirklicher Dialog entsteht dann, wenn wir mehr an dem interessiert sind, was wir noch nicht wissen, als an dem, was wir bereits wissen.
  2. Es ist leicht, intellektuell oder zu persönlich zu sein. Die Lebendigkeit des Dialogs lebt von unserem gemeinsamen Interesse an dem, was zwischen uns inhaltlich und im Bewusstseinsfeld entsteht.
  3. Wirklich zuzuhören, ermöglicht es miteinander ein Gespräch zu entwickeln, das aufeinander aufbaut. Wirklich zuzuhören, erlaubt uns in einem immer weiteren Verständnis zusammen zu kommen.
  4. Jedes Gespräch lebt von unserer aktiven Teilnahme. Auch wenn du gerade nicht sprichst, bleib mit den anderen Menschen und mit dem Gespräch in Verbindung. Bring dich ein.
  5. Jeder Dialog findet seine wahre Bedeutung darin, sich als Teil eines größeren Dialogs zu erkennen.
  • Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Spende erbeten
  • Beginn: 20 Uhr c.t., Ende gegen 22h30

Weiterlesen

Fishbowl

Rundmail #11, 2017-01

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

am Donnerstag 12. Januar wollen wir zum Jahresbeginn eine Diskussion starten:  
Was bedeutet „integral“? 

Uns gemeinsam gibt es die Möglichkeit, unseren Integralen Salon inhaltlich zu überprüfen und jedem einzelnen vielleicht eine persönliche Standortbestimmung.

Als Methode haben wir die Fishbowl-Diskussion gewählt. Die funktioniert so:
In der Mitte gibt es 3 Stühle, von denen 2 ständig besetzt sein sollen, sodass zwei Leute ihre Gedanken oder Standpunkte direkt miteinander austauschen und auch herausfordern können.
Auf den 3. Stuhl kann jederzeit jemand aus dem äußeren Kreis Platz nehmen, um aktiv an der Diskussion teilzunehmen, was aber bedeutet, dass ein anderer Stuhl möglichst bald wieder frei gemacht werden soll.

Auf diese Weise ergibt sich eine lebendige Diskussion, egal auf welchem Stuhl man gerade sitzt.

  • Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen
  • Eintritt frei, Spende von 6-16 Euro erbeten, für Saalmiete, Referenten-Reisekosten, Web-Seite, usw..
  • Beginn: 20 Uhr c.t., Ende gegen 22h30

Weiterlesen

Pavan Hetz und Daniel Viguié

Rundmail #10, 2016-11

ACHTUNG:  TERMINÄNDERUNG!!!

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

Unser nächster Salon-Abend mit Kreistänzen aus dem Islam und Sufismus wird wegen kurzfristiger Terminänderung durch das d.a.i. bereits am

kommenden Mittwoch, 7.12., um 20 Uhr c.t. stattfinden,

wie immer im Saal des d.a.i, Karlstr. 3, 72072 Tübingen.
Der Eintritt ist frei, doch bitten wir um einen Beitrag zur Deckung der Unkosten.


Kreistänze aus dem Islam und Sufismus
mit Pavan Hetz und Daniel Viguié, Gomaringen

Weiterlesen

Renate Werner

Rundmail #9, 2016-11

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale,

herzliche Einladung zu unserem nächsten Salon: Am Donnerstag 17. November zu einem Thema welches in unserer Gesellschaft nicht wirklich Platz hat: „Zuhause sterben„. Ein Multimedialer Mitmach-Abend mit Renate Werner.

Wie immer im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten.

Siehe auch den Link zur Veranstaltung.


Zuhause sterben

„Der Tod ist ein Problem der Lebenden“ hat der Soziologe Norbert Elias einmal gesagt. Wenn man fragt, wo sie einmal sterben wollen, antworten die meisten Menschen „Zuhause!“ In Würde, ohne Schmerzen, gut versorgt und nicht allein. In der Realität ist das Gegenteil der Fall: Der letzte Lebensabschnitt findet nur selten im Schoß der Familie und der eigenen Häuslichkeit statt – die meisten Menschen sterben im Krankenhaus, Heim oder Hospiz. Die Hochleistungsmedizin schiebt das Sterben heute oft über Jahre hinaus, der Tod ist in einer leistungs- und konsumorientierten Welt zu einem Tabu geworden.

Weiterlesen

Rundmail #8, 2016-10

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale,

am Donnerstag 20. Oktober stelle Monika Kienle das „Fenster der Ehre“ vor.

Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten

siehe auch im Terminkalender

Es wird ein praktischer Abend, d.h. jeder kann völlig geschützt mitmachen und mit etwas Greifbaren nach Hause gehen.

Das „Fenster der Ehre“ ist eine Methode, um mit bestimmten Menschen auf einer tieferen Ebene wieder in Kontakt zu kommen.

„Wieder“ ist hier ausschlaggebend. Denn vorausgehend gab es eine Irritation, eine Bewertung, eine Verurteilung.

Der Begriff „Ehre“ kommt direkt aus dem amerikanischen „honor“. Im angelsächsischen Sprachraum trifft Ehre auf eine andere historische Entwicklung als in Deutschland, deshalb nehme ich gerne zwei Begriffe zusammen „Würde und Ehre“ oder auch „radikaler Respekt“.

Weiterlesen