Archiv der Kategorie: Salon

Rundmail #13, 2017-05

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

Salon Mai: Die Welt ist voller Lösungen, ein Filmabend

Die Tübinger Gruppen Transition Town, Gemeinwohl-Ökonomie, Solidarische Landwirtschaft und der Integrale Salon laden gemeinsam ein:

Ein preisgekrönter Dokumentarfilm aus dem Jahr 2015

der eine geniale Synthese aus Agitprop- und Feel-Good-Movie ist

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20 Uhr, d.a.i. Tübingen, großer Saal

Eintritt frei, Unkostenbeitrag / Spende von 4-7 Euro erbeten

Ein Film über die Lösungen, welche wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten. Er gliedert sich in fünf Kapitel (Landwirtschaft, Energie, Wirtschaft, Demokratie und Bildung). So wird beispielsweise verdeutlicht, dass eine Trendwende im Energiesektor nicht ohne notwendige finanzielle Investitionen zu verwirklichen ist und daher die Frage in den Fokus genommen werden muss, wie eine alternative Finanzierungsform aussehen könnte. Da deutlich wird, wie stark der Einfluss internationaler Konzerne auf politische Prozesse ist, muss man sich fragen, wie demokratische Strukturen verstärkt werden können.

Nach dem Film Round-Table: Was machen wir in Tübingen?
Haben wir Lust und Willen, Teil der Lösung zu werden? …

Bei Bedarf Workshop zu den Themen am nächsten Salon-Termin am

 

Gemeinwohl Ökonomie

Gemeinwohl Ökonomie

Transition Town Tübingen

Transition Town Tübingen

Veranstalter:

Kooperation:

DAI

DAIhttp://integraler-salon-tuebingen.de/event/salon-mai

Wie immer eine Kooperation von

Plakat:

Plakat Tomorrow - Offiziell - d.a.i.
  • Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Spende erbeten
  • Beginn: 20 Uhr s.t., Ende gegen 22h45

Weitere Termine

Margarete, Monika, Nikolai, Peter


Kontakt

  • Ihr erreicht uns bei Fragen oder Problemen zum Integralen Salon Tübingen per Mail an   oder auch per Anrufbeantworter unter 07071-9184892 
  • Technischen Fragen zur Rundmail oder zur Webseite bitte an unseren Admin: @.de
  • Termine auch im Internet unter http://integraler-salon-tuebingen.de/events und auch bei Facebook: https://www.facebook.com/IntegralerSalonTuebingen
  • Webseite des Salons: http://integraler-salon-tuebingen.de
  • Von dieser Rundmail wieder abmelden ist ganz einfach:
    Auf dieser Seite Eure Mail-Adresse angeben und „Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste“ auswählen. Fertig

  • Zum Thema Spenden: Wir sind non-profit. D.h. mit den Spenden zahlen wir die Raummiete, und gegebenenfalls das Fahrgeld unserer ReferentInnen sowie die Kosten für die Website und bald auch die Verbandsmitgliedschaft. Wir finden 8 bis 15 Euro angemessen. Das kann bei einzelnen Veranstaltungen auch mal mehr oder weniger sein.

Rundmail #12, 2017-02

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

am Donnerstag 09. März wollen wir ein Thema vom Juni 2016 vertiefen, den Evolutionären Dialog, wie ihn Mike Kauschke bei uns am im Juni 2016 vorgestellt hat.

Als aktuelles Thema haben wir  gewählt: Rechtspopulismus. Was macht das mit uns?

Veranstaltungs-Link

Falls jemand im Juni nicht dabei war und um sich auf den Abend vorzubereiten, hier sind unsere 5 Regeln oder Haltungen des Evolutionären Dialogs:

  1. Ein wirklicher Dialog entsteht dann, wenn wir mehr an dem interessiert sind, was wir noch nicht wissen, als an dem, was wir bereits wissen.
  2. Es ist leicht, intellektuell oder zu persönlich zu sein. Die Lebendigkeit des Dialogs lebt von unserem gemeinsamen Interesse an dem, was zwischen uns inhaltlich und im Bewusstseinsfeld entsteht.
  3. Wirklich zuzuhören, ermöglicht es miteinander ein Gespräch zu entwickeln, das aufeinander aufbaut. Wirklich zuzuhören, erlaubt uns in einem immer weiteren Verständnis zusammen zu kommen.
  4. Jedes Gespräch lebt von unserer aktiven Teilnahme. Auch wenn du gerade nicht sprichst, bleib mit den anderen Menschen und mit dem Gespräch in Verbindung. Bring dich ein.
  5. Jeder Dialog findet seine wahre Bedeutung darin, sich als Teil eines größeren Dialogs zu erkennen.
  • Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Spende erbeten
  • Beginn: 20 Uhr c.t., Ende gegen 22h30

Weitere Termine

  • Mittwoch 12. April: Enneagramm angewandt (mit Monika Kienle)
    wir möchten schon jetzt darauf hinweisen, dass möglichst viele Teilnehmer ihren Typ vermuten oder kennen sollten.Auf unserer Homepage zu diesem Termin, finden sich zwei Links zur Eigentypisierung.  Sollte jemand bei der Suche Unterstützung wünschen, ist Monika ausgebildete Enneagrammlehrerin, die man vorab kontaktieren kann.Grundsätzlich sind aber alle eingeladen, auch die, die das Enneagramm nur kennen lernen wollen oder ihren Typ immer noch suchen. Termin Link.
    http://integraler-salon-tuebingen.de/event/enneagramm-angewandt

Themen zu diesen Terminen folgen.

Margarete, Monika, Nikolai, Peter


Kontakt

  • Ihr erreicht uns bei Fragen oder Problemen zum Integralen Salon Tübingen per Mail an   oder auch per Anrufbeantworter unter 07071-9184892 
  • Technischen Fragen zur Rundmail oder zur Webseite bitte an unseren Admin: @.de
  • Termine auch im Internet unter http://integraler-salon-tuebingen.de/events und auch bei Facebook: https://www.facebook.com/IntegralerSalonTuebingen
  • Webseite des Salons: http://integraler-salon-tuebingen.de
  • Von dieser Rundmail wieder abmelden ist ganz einfach:
    Auf dieser Seite Eure Mail-Adresse angeben und „Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste“ auswählen. Fertig

  • Zum Thema Spenden: Wir sind non-profit. D.h. mit den Spenden zahlen wir die Raummiete, und gegebenenfalls das Fahrgeld unserer ReferentInnen sowie die Kosten für die Website und bald auch die Verbandsmitgliedschaft. Wir finden 8 bis 14 Euro angemessen. Das kann bei einzelnen Veranstaltungen auch mal mehr sein.
Fishbowl

Rundmail #11, 2017-01

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

am Donnerstag 12. Januar wollen wir zum Jahresbeginn eine Diskussion starten:  
Was bedeutet „integral“? 

Uns gemeinsam gibt es die Möglichkeit, unseren Integralen Salon inhaltlich zu überprüfen und jedem einzelnen vielleicht eine persönliche Standortbestimmung.

Als Methode haben wir die Fishbowl-Diskussion gewählt. Die funktioniert so:
In der Mitte gibt es 3 Stühle, von denen 2 ständig besetzt sein sollen, sodass zwei Leute ihre Gedanken oder Standpunkte direkt miteinander austauschen und auch herausfordern können.
Auf den 3. Stuhl kann jederzeit jemand aus dem äußeren Kreis Platz nehmen, um aktiv an der Diskussion teilzunehmen, was aber bedeutet, dass ein anderer Stuhl möglichst bald wieder frei gemacht werden soll.

Auf diese Weise ergibt sich eine lebendige Diskussion, egal auf welchem Stuhl man gerade sitzt.

  • Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen
  • Eintritt frei, Spende von 6-16 Euro erbeten, für Saalmiete, Referenten-Reisekosten, Web-Seite, usw..
  • Beginn: 20 Uhr c.t., Ende gegen 22h30

Rundmail #10, 2016-11

ACHTUNG:  TERMINÄNDERUNG!!!

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

Unser nächster Salon-Abend mit Kreistänzen aus dem Islam und Sufismus wird wegen kurzfristiger Terminänderung durch das d.a.i. bereits am

kommenden Mittwoch, 7.12., um 20 Uhr c.t. stattfinden,

wie immer im Saal des d.a.i, Karlstr. 3, 72072 Tübingen.
Der Eintritt ist frei, doch bitten wir um einen Beitrag zur Deckung der Unkosten.


Kreistänze aus dem Islam und Sufismus
mit Pavan Hetz und Daniel Viguié, Gomaringen

Weiterlesen

Rundmail #9, 2016-11

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale,

herzliche Einladung zu unserem nächsten Salon: Am Donnerstag 17. November zu einem Thema welches in unserer Gesellschaft nicht wirklich Platz hat: „Zuhause sterben„. Ein Multimedialer Mitmach-Abend mit Renate Werner.

Wie immer im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten.

Siehe auch den Link zur Veranstaltung.


Zuhause sterben

„Der Tod ist ein Problem der Lebenden“ hat der Soziologe Norbert Elias einmal gesagt. Wenn man fragt, wo sie einmal sterben wollen, antworten die meisten Menschen „Zuhause!“ In Würde, ohne Schmerzen, gut versorgt und nicht allein. In der Realität ist das Gegenteil der Fall: Der letzte Lebensabschnitt findet nur selten im Schoß der Familie und der eigenen Häuslichkeit statt – die meisten Menschen sterben im Krankenhaus, Heim oder Hospiz. Die Hochleistungsmedizin schiebt das Sterben heute oft über Jahre hinaus, der Tod ist in einer leistungs- und konsumorientierten Welt zu einem Tabu geworden.

Weiterlesen

Rundmail #8, 2016-10

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale,

am Donnerstag 20. Oktober stelle Monika Kienle das „Fenster der Ehre“ vor.

Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten

siehe auch im Terminkalender

Es wird ein praktischer Abend, d.h. jeder kann völlig geschützt mitmachen und mit etwas Greifbaren nach Hause gehen.

Das „Fenster der Ehre“ ist eine Methode, um mit bestimmten Menschen auf einer tieferen Ebene wieder in Kontakt zu kommen.

„Wieder“ ist hier ausschlaggebend. Denn vorausgehend gab es eine Irritation, eine Bewertung, eine Verurteilung.

Der Begriff „Ehre“ kommt direkt aus dem amerikanischen „honor“. Im angelsächsischen Sprachraum trifft Ehre auf eine andere historische Entwicklung als in Deutschland, deshalb nehme ich gerne zwei Begriffe zusammen „Würde und Ehre“ oder auch „radikaler Respekt“.

Weiterlesen

Rundmail #7, 2016-09

Integraler Salon am Mittwoch, 21.9., um 20:15 im d.a.i: Hochsensibilität

Mittwoch, 21. September 2016, um 20:15 Uhr im d.a.i:

Hochsensibilität (Philipp Althaus, Margarete Hardes)

„Stell dich doch nicht so an!“, „Was bist du denn so empfindlich?!“, „Das ist doch kein Grund, so auszurasten!“ – sicher kennen viele von euch diese oder ähnliche Sätze aus eurer Kindheit… Vielleicht erste Hinweise auf Hochsensibilität?

In den 90er Jahren forschte Dr. Elaine N. Aron als Erste über das Phänomen der Hochsensibilität und prägte in ihrem 1997 erschienenen Buch den Begriff der „highly sensitive person“, der „hochsensiblen Person“ (HSP). Sie stellte fest, dass nicht nur beim Menschen, sondern auch in der Tierwelt zwischen 15 und 20 Prozent der Individuen wesentlich empfindlicher auf Reize reagieren als die Mehrheit ihrer Art. Sie nehmen mehr wahr, werden von äußeren Reizen daher aber auch leichter irritiert und verunsichert. Beim Menschen kann das in unserer zunehmend reizüberfluteten, hektischen Umgebung zu Verhaltensstörungen und Krankheitssymptomen führen. Vielleicht bietet es aber auch vom Einzelnen noch unentdeckte Chancen.

Philipp Althaus und Margarete Hardes werden an diesem Abend einen ersten Einblick in das Konzept der Hochsensibilität geben, die Möglichkeit zum Selbsttest bieten und vor allem viel Wert auf Selbsterfahrung und Austausch über dieses Phänomen legen. Alle, die sich von diesem Thema angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen.

Rundmail #6, 2016-07

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

unser nächster Salon-Termin steht vor der Tür, zu dem wir Euch ganz herzlich einladen:

Diesen Donnerstag 21. Juni um 20 Uhr c.t. – „Gemeinwohl-Ökonomie“
Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten.


Gemeinwohl-Ökonomie

Mit Gus Hagelberg, GWÖ Tübingen

Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht.

Die Umsetzung hat bereits begonnen: Z.B. haben die Spardabank München, die TAZ und andere Unternehmen als Teil dieses Prozesses unter anderem ihre Gemeinwohlbilanz veröffentlicht.

Weiterlesen

Rundmail #5, 2016-06

Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale!

unser nächster Salon-Termin steht vor der Tür, zu dem wir Euch ganz herzlich einladen:

Diesen Donnerstag 30. Juni um 20 Uhr c.t. – Integrales Leben als Dialog
Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten.

Integrales Leben als Dialog

Mit Mike Kauschke, evolve Magazin

Eine integrale Weltsicht eröffnet neue Perspektiven auf die Welt und unser Leben. An diesem Abend wird Mike Kauschke aus langjähriger Erfahrung mit integraler Theorie und Praxis verschiedene Aspekte des integralen Denkens ansprechen und vertiefen. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf die Relevanz für das eigene Leben und gegenwärtige Fragen in unserer Gesellschaft. Im zweiten Teil des Abends werden die Grundlagen des emerge-Dialogprozesses erklärt, in dem ein integrales Bewusstsein lebendig werden kann, gefolgt von praktischer Übung und Reflexion.

Weiterlesen

Mike Kauschke

Integraler Salon am Donnerstag den 30. Juni 2016 20 Uhr

Integraler Salon am Donnerstag den 30. Juni 2016

Integrales Leben als Dialog

Mit Mike Kauschke, evolve Magazin

Eine integrale Weltsicht eröffnet neue Perspektiven auf die Welt und unser Leben. An diesem Abend wird Mike Kauschke aus langjähriger Erfahrung mit integraler Theorie und Praxis verschiedene Aspekte des integralen Denkens ansprechen und vertiefen. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf die Relevanz für das eigene Leben und gegenwärtige Fragen in unserer Gesellschaft. Im zweiten Teil des Abends werden die Grundlagen des emerge-Dialogprozesses erklärt, in dem ein integrales Bewusstsein lebendig werden kann, gefolgt von praktischer Übung und Reflexion.

Mike Kauschke ist freier Übersetzer, überwiegend für spirituelle und integrale Literatur. Vordem war er viele Jahre in der Hospizarbeit tätig. Er studierte und praktizierte Zen-Buddhismus mit verschiedenen Lehrern in Europa und den USA und verbrachte immer wieder längere Zeit in spirituellen Zentren. Seit über zehn Jahren beschäftigt er sich intensiv mit evolutionärer Spiritualität und integralem Denken und lernt Dialogarbeit bei emerge bewusstseinskultur. Mike ist leitender Redakteur des Magazins evolve. Hier begeistert ihn die Möglichkeit und Aufgabe, spirituelle Perspektiven so zu vermitteln, dass ein Dialog mit den wichtigen gesellschaftlichen Diskursen entstehen kann.

 Veranstaltung hier und bei Facebook