Der integrale Salon Tübingen

Kurz-Info

Schon im 10. Jahr befindet sich der Integrale Salon und er verändert sich ständig.
An diesen monatlichen Treffen geht es um die Vertiefung und Anregung einer integralen Lebenspraxis, die maßgeblich durch den amerikanischen Philosophen Ken Wilber geprägt ist.

Interaktiv und spielerisch erleben wir Bewusstsein, Entwicklung, Rollen, Kommunikation, spannen den Bogen zum größeren Ganzen und tragen die Impulse und Achtsamkeit des Abends in den Alltag.

Geschichte

Der Integrale Salon Tübingen, oder auch der monatliche Integrale Salon Abend, ist ein Angebot im Geiste der integralen Weltsicht und in der Absicht Teil der Lösung und nicht Teil des Problems zu sein. Wir sind non-profit und arbeiten ehrenamtlich.

Der Tübinger Salon wurde 2008 von Markus Zeh initiiert und dann von 2013 bis 2015 von Mona Ziegler weitergeführt.

Seit 2016 hat ein Team von vier Leuten die Salonleitung übernommen. Wir können also nächstes Jahr Zehnjähriges feiern, und freuen uns schon auf die Begegnungen mit neuen und alten Themen, ebenso wie mit neuen und alten „Gesichtern“.

Natürlich ist die Gestaltung und Ausrichtung des jeweiligen Salon Abends stark geprägt durch die Haltung und Leidenschaften des oder der jeweiligen SalonleiterIn und erlaubt uns eine sonst nicht mögliche Vielfalt.

Zu behaupten, wir wären alle firm in den theoretischen und praktischen Ansätzen, wie sie vor allem durch Ken Wilber populär wurden, wäre nicht angebracht. Es ist eher so, das wir „nach ein paar Fahrstunden schon selbst eine Fahrschule leiten.“ Gewagt, gewiss. Aber spannend.

Programm

Unsere Themen reichen vom Integralen Malen, über den evolutionären Dialog (evolve) bis zu Veranstaltungen zusammen mit örtlichen Gruppen wie Transition Town und Gemeinwohl Oekonomie.

Einen guten Überblick über die Themen gibt es in der Liste der vergangenen Veranstaltungen:

Das aktuelle Programm findet sich hier. Wir versenden etwa ein bis zwei Wochen vor einem Salonabend eine Rundmail, welche über diese Seite abonniert werden kann.

Unser Salon findet 1 x im Monat um 20 Uhr im d.a.i. (Deutsch-Amerikanisches Institut) in Tübingen statt. Es ist ein Mittwoch oder ein Donnerstag.

Eintritt ist frei, aber wir wünschen uns eine angemessene Spende um zum Beispiel Raummiete, Referenten-Fahrtkosten und Web-Server zu bezahlen.

Unsere Abende fangen mit einer gemeinsamen Meditation an, darauf folgt meist ein theoretischer Input zum jeweiligen Thema und geht dann über in eigene Erfahrungsmöglichkeiten anhand von Übungen.

Willkommen sind uns alle Menschen, die sich für eine Integrale Lebenspraxis interessieren und bereit sind, sich auf das einzulassen was am Abend stattfindet.

Salonleitung

Kontakt zur Salonleitung am einfachsten per mail: .

Wir sind:

  • Margarete Hardes
  • Monika Kienle
  • Nikolai von Krusenstiern
  • Peter Liehr

Links