Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen für Fr 1. Januar 2016 - Do 9. März 2017

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2016

Salon: Mensch & Hund – eine integrale Beziehung

Mi 10. Februar 2016 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Stefanie Stroebele

Die Schauspielerin, Autorin und Enneagrammlehrerin Stefanie Stroebele ist auch gelernte Tierlehrerin im Institut Feltmann von Schroeder. Sie lebt und arbeitet seit vielen Jahren mit Hunden. Bei der Verhaltens-forscherin Gudrun Feltmann hat sie gelernt, das Verhalten von Hunden zu beobachten und entsprechend zu interpretieren. Das Ergebnis ist eine Mensch-Hund-Beziehung, die ein hohes Einfühlungsvermögen des Menschen verlangt und auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen beruht. In ihrem Vortrag stellt sie uns mit ihren Hunden ihre Arbeit anschaulich vor und zeigt, wie man mit…

Mehr erfahren »

März 2016

Salon: Meditation

Do 17. März 2016 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Donnerstag, 17. März 2017, Beginn um 20:00 Uhr s.t. Ein miteinander gestalter Abend über Meditationserfahrungen So wie die Grünen früher bei ihren Treffen viel strickten, so meditieren die Integralen bei jedem Treffen. Aber wie üben wir Meditation? Wer meditiert wie? Gibt es vielleicht eine Technik oder eine Tradition, die ich nicht kenne oder nicht als solche erkannt habe? Oder habe ich schlechte Erfahrungen mit einer gemacht? Gibt es Gleichgesinnte hier in diesem Salon, ohne dass wir es wussten? Wir hoffen,…

Mehr erfahren »

Mai 2016

Salon: Integral Polarity Practice

Mi 25. Mai 2016 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Yin Yang

Die Integral Polarity Practice (IPP) ist eine integrale Bewusstseins-, Lebens- und Meditationspraxis, die durch Eintauchen in persönliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Bewusstseinsebenen überraschende Verbindungen herstellt und somit Einsichten, innere Stille, Wachstum, Pathologien und Tugenden aufzeigt. Die Praxis entspricht einer weltlichen Lebensweise. Sie wurde von John Kesler aus seinen Erfahrungen mit dem "BigMindProzess" des Zen Meisters Genpo Roshi, entwickelt. Wir wollen auf einer Ebene gemeinsam in die Integral Polarity Praxis eintauchen und erfahren, was es damit auf sich hat. Anleitung übernimmt Monika…

Mehr erfahren »

Juni 2016

Salon: „Integrales Leben“ als Dialog mit Mike Kauschke (Evolve Magazin)

Do 30. Juni 2016 @ 20:00 - 22:15
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Mike Kauschke

Integraler Salon am Donnerstag den 30. Juni 2016 Integrales Leben als Dialog Mit Mike Kauschke, evolve Magazin Eine integrale Weltsicht eröffnet neue Perspektiven auf die Welt und unser Leben. An diesem Abend wird Mike Kauschke aus langjähriger Erfahrung mit integraler Theorie und Praxis verschiedene Aspekte des integralen Denkens ansprechen und vertiefen. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf die Relevanz für das eigene Leben und gegenwärtige Fragen in unserer Gesellschaft. Im zweiten Teil des Abends werden die Grundlagen des emerge-Dialogprozesses erklärt,…

Mehr erfahren »

Juli 2016

Salon: „Gemeinwohl-Ökononomie“ mit Gus Hagelberg

Do 21. Juli 2016 @ 20:00 - 22:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Gus Hagelberg

Donnerstag 21. Juni um 20 Uhr c.t. - "Gemeinwohl-Ökonomie" Im DAI, Karlstraße 3, 72072 Tübingen. Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten. Gemeinwohl-Ökonomie Mit Gus Hagelberg, GWÖ Tübingen Die Gemeinwohl-Ökonomie möchte in einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess ein Wirtschaftssystem etablieren, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht. Die Umsetzung hat bereits begonnen: Z.B. haben die Spardabank München, die TAZ und andere Unternehmen als Teil dieses Prozesses unter anderem ihre Gemeinwohlbilanz veröffentlicht. Gus Hagelberg, ein Mitglied der  regionalen Tübinger Gruppe GWÖ  (Gemeinwohl-Ökonomie), wird seiner Einführung praktische Übungen folgen…

Mehr erfahren »

September 2016

Salon: „Hochsensibilität“ mit Margarete Hardes und Philipp Althaus

Mi 21. September 2016 @ 20:00 - 22:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Mandelbrot

„Stell dich doch nicht so an!“, „Was bist du denn so empfindlich?!“, „Das ist doch kein Grund, so auszurasten!“ – sicher kennen viele von euch diese oder ähnliche Sätze aus eurer Kindheit… Vielleicht erste Hinweise auf Hochsensibilität? In den 90er Jahren forschte Dr. Elaine N. Aron als Erste über das Phänomen der Hochsensibilität und prägte in ihrem 1997 erschienenen Buch den Begriff der „highly sensitive person“, der „hochsensiblen Person“ (HSP). Sie stellte fest, dass nicht nur beim Menschen, sondern auch…

Mehr erfahren »

Oktober 2016

Salon: „Fenster der Ehre“ mit Monika Kienle

Do 20. Oktober 2016 @ 20:00 - 22:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Monika Kienle

Es wird ein praktischer Abend, d.h. jeder kann völlig geschützt mitmachen und mit etwas Greifbaren nach Hause gehen. Das „Fenster der Ehre“ ist eine Methode, um mit bestimmten Menschen auf einer tieferen Ebene wieder in Kontakt zu kommen. „Wieder“ ist hier ausschlaggebend. Denn vorausgehend gab es eine Irritation, eine Bewertung, eine Verurteilung. Der Begriff „Ehre“ kommt direkt aus dem amerikanischen „honor“. Im angelsächsischen Sprachraum trifft Ehre auf eine andere historische Entwicklung als in Deutschland, deshalb nehme ich gerne zwei Begriffe…

Mehr erfahren »

November 2016

Salon: „Zuhause Sterben“ mit Renate Werner

Do 17. November 2016 @ 20:00 - 22:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Renate Werner

Zuhause sterben "Der Tod ist ein Problem der Lebenden" hat der Soziologe Norbert Elias einmal gesagt. Wenn man fragt, wo sie einmal sterben wollen, antworten die meisten Menschen „Zuhause!“ In Würde, ohne Schmerzen, gut versorgt und nicht allein. In der Realität ist das Gegenteil der Fall: Der letzte Lebensabschnitt findet nur selten im Schoß der Familie und der eigenen Häuslichkeit statt - die meisten Menschen sterben im Krankenhaus, Heim oder Hospiz. Die Hochleistungsmedizin schiebt das Sterben heute oft über Jahre…

Mehr erfahren »

Dezember 2016

Salon: „Zikr-Tanz“ mit Pavan Hetz und Daniel Viguié

Mi 7. Dezember 2016 @ 20:00 - 22:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Pavan Hetz und Daniel Viguié

ACHTUNG:  TERMINÄNDERUNG!!! Liebe Salon-Interessierte! Liebe Integrale! Unser nächster Salon-Abend mit Kreistänzen aus dem Islam und Sufismus wird wegen kurzfristiger Terminänderung durch das d.a.i. bereits am kommenden Mittwoch, 7.12., um 20 Uhr c.t. stattfinden, wie immer im Saal des d.a.i, Karlstr. 3, 72072 Tübingen. Der Eintritt ist frei, doch bitten wir um einen Beitrag zur Deckung der Unkosten. Kreistänze aus dem Islam und Sufismus mit Pavan Hetz und Daniel Viguié, Gomaringen Wir laden herzlich ein zu einem Abend mit "Kreistänzen des Universellen…

Mehr erfahren »

Januar 2017

Salon: Was bedeutet „Integral“?

Do 12. Januar 2017 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Fishbowl Diagram

Was bedeutet "integral"? Eine Diskussion und persönliche Standortbestimmung. Miteinander gestaltet. Unser Methode: Fishbowl-Diskussion Als Methode haben wir die Fishbowl-Diskussion gewählt. Die funktioniert so: In der Mitte gibt es 3 Stühle, von denen 2 ständig besetzt sein sollen, sodass zwei Leute ihre Gedanken oder Standpunkte direkt miteinander austauschen und auch herausfordern können. Auf den 3. Stuhl kann jederzeit jemand aus dem äußeren Kreis Platz nehmen, um aktiv an der Diskussion teilzunehmen, was aber bedeutet, dass ein anderer Stuhl möglichst bald wieder frei gemacht werden…

Mehr erfahren »

Februar 2017

Salon: „integral Malen – integral werden“ mit Helga Hecking

Do 9. Februar 2017 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Helga Hecking

Helga Hecking Der Mensch ist in einem fortwährenden Werdensprozess. Integral ist kein Status Quo - es ist das tiefe Wahrnehmen der Prozesshaftigkeit des Ich - seiner Wirkfähigkeit im Kontext zum Du - zum Wir und zum Es. Einzelbilder / Partnerbilder / Gruppenbilder und ein Gesellschaftsbild entstehen in mehreren Akten: Wir malen / gestalten nach (kurzer) Anleitung schweigend. Abschließend erklärt jede(r) in wenigen Worten sein Werk - seinen Teil am Gesamtwerk. Dabei sollen (im Wissen um die Schatten) die freudig-stärkenden Aspekte im Focus…

Mehr erfahren »

März 2017

Evolutionärer Dialog

Do 9. März 2017 @ 20:00 - 22:30
Deutsch-Amerikanisches Institut (d.a.i.), Karlstr. 3
Tübingen, 72072 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos
Mike Kauschke

Ein Übungs- und Vertiefungsabend in Anknüpfung an den Termin vom Juni 2016 mit Mike Kauschke Thema: Rechtspopulismus. Was macht das mit uns?   Hier sind unsere 5 Regeln oder Haltungen des Evolutionären Dialogs:   Ein wirklicher Dialog entsteht dann, wenn wir mehr an dem interessiert sind, was wir noch nicht wissen, als an dem, was wir bereits wissen. Es ist leicht, intellektuell oder zu persönlich zu sein. Die Lebendigkeit des Dialogs lebt von unserem gemeinsamen Interesse an dem, was zwischen…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren